Zum Inhalt

Eine an Ihre Bedürfnisse angepasste Weiterbildung finden

Sie wollen Ihre Kenntnisse auffrischen, neue Kompetenzen erwerben, um in Ihrem Unternehmen aufzusteigen? Sie suchen eine neue Anstellung? Sie möchten einfach auf dem neuesten Stand bleiben?

Unabhängig von Ihren Beweggründen, um eine Weiterbildung in Angriff zu nehmen, lifelong-learning.lu ist Ihr Wegweiser bei Ihrer Suche. Die Plattform bietet Ihnen Zugang zu 12 670 Weiterbildungen, die von den Weiterbildungsanbietern, die Mitglieder der Plattform sind, angeboten werden.

Die Weiterbildungen können nach Weiterbildungsfeldern, Veranstaltungsort, Dauer, gewünschtem Niveau, gewünschter Sprache usw. gefiltert werden. Der Inhalt jeder Weiterbildung wird von dem jeweiligen Weiterbildungsanbieter detailliert beschrieben.

Die Weiterbildungen finden in Form von Kursen tagsüber, Abendkursen, am Wochenende oder als Fernunterricht statt. Sie können von kurzer Dauer sein oder sich über mehrere Monate hinziehen.

Ein Diplom über die berufliche Weiterbildung erwerben

Dank der Weiterbildung können Sie einen Abschluss der Berufsausbildung, des Sekundarunterrichts oder einen Hochschulabschluss in Abendkursen, Tageskursen oder Fernkursen erwerben.

Mit einer Ausbildung für Erwachsene oder einer berufsbegleitenden Ausbildung können Sie mit einem Diplom der Berufsausbildung eine anerkannte Qualifikation erwerben. Als Erwachsener mit einem Arbeitsvertrag oder Arbeitsuchender können Sie sich für ein Techniker-Diplom (DT), einen beruflichen Eignungsnachweis (DAP) oder ein Berufsbefähigungszeugnis (CCP) entscheiden. Um den Bildungsstand der 9. Klasse (5e) zu erreichen, werden spezielle Kurse angeboten.

Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen wollen oder eine verantwortungsvolle Position anstreben, sei es in einem Handwerks-, Industrie- oder Handelsbetrieb, können Sie den Meisterbrief erwerben, indem Sie die entsprechenden Vorbereitungskurse besuchen.

Auch die Abschlüsse des Sekundarunterrichts können im Wege der Weiterbildung erworben werden: das Abschlusszeugnis des klassischen Sekundarunterrichts (Abitur) oder das Abschlusszeugnis des allgemeinen Sekundarunterrichts (Fachabitur). Mit dem Zeugnis der Hochschulreife (DAES) und dem Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (DAEU) bekommen Erwachsene, die nicht im Besitz eines Abschlusszeugnisses des klassischen oder des allgemeinen Sekundarunterrichts bzw. eines gleichwertigen ausländischen Abschlusses sind, Zugang zu einem Hochschulstudium.

Im Hochschulwesen werden Weiterbildungen angeboten, die mit einem Master- (5 Studienjahre) oder Bachelorabschluss (3 Studienjahre) oder einem Universitätsdiplom abgeschlossen werden.

Mehr Informationen zu den Abschlüssen, die im Wege der Weiterbildung erworben werden können.

Ihre Erfahrung anhand der VAE anerkennen lassen

Sie verfügen über eine am Arbeitsplatz oder im Rahmen von außerberuflichen Tätigkeiten angeeignete solide Erfahrung? Mit der Validierung des nichtformalen und informellen Lernens (VAE) können Sie Ihre Erfahrung und Ihre entsprechenden Kompetenzen über einen Abschluss anerkennen lassen.

Die VAE kommt für Abschlüsse des allgemeinen Sekundarunterrichts und der Berufsausbildung (DT, DAP, CCP), den Meisterbrief und Abschlüsse des Hochschulwesens infrage.

Mehr Informationen zur VAE

An einer Informationsveranstaltung zum Thema VAE teilnehmen

Eine Weiterbildungsbeihilfe beantragen

Wenn Sie eine Weiterbildung absolvieren möchten, um Ihre Kompetenzen auszubauen, den Beruf zu wechseln oder Ihre Karriere voranzutreiben, können Sie eine Weiterbildungsbeihilfe beantragen.

Bei diesen Beihilfemaßnahmen, die unter gewissen Bedingungen erhältlich sind, kann es sich um Folgende handeln:

  • bezahlter Sonderurlaub: individueller Bildungsurlaub, Sprachurlaub oder Jugendurlaub, um sich weiterzubilden, während die Vergütung übernommen wird
  • Arbeitszeitorganisation: individuelle Anpassung der Arbeitszeit oder unbezahlter Sonderurlaub, sodass der betreffende Arbeitnehmer seine Weiterbildung unter Berücksichtigung seiner Arbeitszeiten und Verfügbarkeiten organisieren kann
  • finanzielle Beihilfen: steuerliche Abzugsfähigkeit, Studienbeihilfen für Hochschulstudien usw.

Mehr Informationen zu den Weiterbildungsbeihilfen für Privatpersonen

An einer Informationsveranstaltung über die Weiterbildungsbeihilfen für Privatpersonen teilnehmen

Unterstützung für die Kompetenzbilanz und die Orientierung

Sie denken über Ihre berufliche Laufbahn nach? Sie fühlen sich in Ihrem derzeitigen Beruf nicht mehr wohl? Sie denken über eine Umschulung nach, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen?

Mit der Kompetenzbilanz können Sie sich selbst auf den Prüfstand stellen, um sich besser kennenzulernen und Ihre Kompetenzen, Interessen und Wünsche zu ermitteln. Diese Analyse hilft Ihnen dabei, ein berufliches Projekt auszuarbeiten oder eine berufliche Neuausrichtung oder ein Weiterbildungsprojekt ins Auge zu fassen.

Mehr Informationen zur Kompetenzbilanz

In Sachen Orientierung gibt es in Luxemburg Maßnahmen, die jungen Menschen ermöglichen, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen: Berufseinführungsvertrag (CIE), Berufseingliederungsvertrag (CAE), Fit fir d'Léier (F4L) usw.

Was die berufliche Wiedereingliederung angeht, werden unterschiedliche Maßnahmen angeboten, wie z. B. die Future Skills Initiative, der Wiedereingliederungsvertrag (CRE), die berufliche Mobilität usw.

Mehr Informationen zur Orientierung und Umschulung

Kurse, um die luxemburgische Staatsangehörigkeit zu erwerben

Im Rahmen des Erwerbs der luxemburgischen Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung oder Option müssen Sie die Wohnsitzbedingungen erfüllen, die Bescheinigung "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg" vorlegen und Ihre Luxemburgischkenntnisse bewerten lassen.

Für die Beantragung des Erwerbs der Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung und in einigen Fällen durch Option müssen Ihre Luxemburgischkenntnisse anhand der Bescheinigung über das Bestehen der Prüfung zur Beurteilung der Sprachkompetenz im Luxemburgischen, des "Sproochentest Lëtzebuergesch", nachgewiesen werden. Die Prüfung besteht aus einem Test der mündlichen Ausdrucksfähigkeit (Niveaustufe A2) und einem Hörverstehenstest (Niveaustufe B1).

Wenn Sie seit mindestens 20 Jahren in Luxemburg leben, können Sie die luxemburgische Staatsangehörigkeit durch Option erwerben. In diesem Fall müssen Sie die Teilnahme an einem Luxemburgischkurs von mindestens 24 Stunden nachweisen, in dem eine Einführung in die mündliche Ausdrucksfähigkeit und das Hörverstehen angeboten wurde.

Mehr Informationen zu den Bedingungen und den zulässigen Kursen im Rahmen des Erwerbs der luxemburgischen Staatsangehörigkeit.