GOEN BIS INHALT
Das Portal in Sachen lebenslanges Lernen
LU
DE
EN
FR
PT
Sie befinden sich hier: Formations

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Vorbeugung und Schutz vor Berufsrisiken im Unternehmen

Laut der luxemburgischen Gesetzgebung ist der Arbeitgeber verpflichtet, in allen arbeitsbezogenen Bereichen sämtliche erforderlichen Maßnahmen für den Schutz der Sicherheit und Gesundheit seiner Arbeitnehmer zu ergreifen. Im Rahmen seiner Verpflichtungen ernennt der Arbeitgeber gemäß Artikel L. 312-3 des Arbeitsgesetzbuchs unter seinen Arbeitnehmern einen oder mehrere Mitarbeiter, um sich um die Maßnahmen zum Schutz vor und zur Vorbeugung der Berufsrisiken im Unternehmen zu kümmern. Diese Mitarbeiter nennt man Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

Eine Fachkraft für Arbeitssicherheit muss die für das Unternehmen, in dem sie angestellt ist, geltende Gesetzgebung in Sachen Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz kennen und über ausreichende fachliche Kenntnisse verfügen, um die Probleme im Zusammenhang mit der Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz zu beurteilen.

Um die in Artikel 4 der großherzoglichen Verordnung vom 9. Juni 2006 über die Fachkräfte für Arbeitssicherheit festgelegten Aufgaben der Fachkraft für Arbeitssicherheit wahrnehmen zu können, muss die Fachkraft für Arbeitssicherheit über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, d. h.:
  • eine Mindestgrundausbildung im Sinne von Artikel 6 der oben genannten großherzoglichen Verordnung absolviert haben;
  • über die in Artikel 6 der oben genannten großherzoglichen Verordnung festgelegte Berufserfahrung verfügen;
  • eine angemessene weiterbildende Schulung im Sinne von Artikel 7 der oben genannten großherzoglichen Verordnung absolviert haben.
Die Fachkraft für Arbeitssicherheit muss die oben genannten Bedingungen binnen zwölf Monaten nach ihrer Ernennung erfüllen. In der Zwischenzeit muss der Arbeitgeber ihre Aufgaben während dieser 12 Monate selbst wahrnehmen.

In Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten kann der Arbeitgeber die Funktion der Fachkraft für Arbeitssicherheit selbst übernehmen, sofern er alle Bedingungen aus der oben genannten großherzoglichen Verordnung betreffend die Zeit, über die er verfügen muss, die angemessene Schulung, die Berufserfahrung und die Mindestgrundausbildung erfüllt.

Die Anzahl der Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die ihnen zur Verfügung zu stellende Zeit (siehe Anhang II der oben genannten großherzoglichen Verordnung), die Mindestgrundausbildung, die Berufserfahrung und die Modalitäten der angemessenen Schulung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit richten sich nach der Gruppe bzw. Untergruppe, zu der das Unternehmen gehört. In Anhang I der oben genannten großherzoglichen Verordnung sind entsprechend der Anzahl der Beschäftigten und des Tätigkeitssektors sieben Unternehmensgruppen (A, B, C, D, E, F, G) definiert.

Die Schulungen für Fachkräfte für Arbeitssicherheit werden je nach Wirtschaftszweig von folgenden Einrichtungen angeboten:
  • House of Training (z. B. Verwaltungs- und Finanzsektor);
  • Handwerkskammer (z. B. Lebensmittel, Gesundheitswesen, Bauen, Mechanik, Mode, Gesundheit und Hygiene);
  • Ausbildungsinstitut der Baubranche (IFSB) (z. B. Bauwesen, Bauen und nachhaltiges Bauen, mechanisches Bauen-Maschinen).
Den Fachkräften für Arbeitssicherheit darf aufgrund ihrer Tätigkeiten zum Schutz vor und zur Vorbeugung der Berufsrisiken kein Nachteil entstehen. Laut Artikel L. 312-8 Absatz 7 des Arbeitsgesetzbuchs dürfen die Kosten der angemessenen und zusätzlichen Schulungen für Fachkräfte für Arbeitssicherheit nicht den Mitarbeitern auferlegt werden und müssen während der Arbeitszeit stattfinden.

Mehr Informationen

Letzte Aktualisierung - 22.06.2022
Teile diesen Inhalt

 

Drucken Alles anzeigen/ausblenden An einen Freund senden
Zurück zum Blog
 
 
Jan. Feb. März Avr
Mai Juni Juli Aug
Sep Okt. Nov. Dez.
Fanden Sie diese Seite hilfreich? Ihre Meinung hilft uns bei der Optimierung dieser Internetseite. Schicken Sie Ihre Kommentare an  webmaster. Ja Ein wenig Nein
Nutzung von Cookies

lifelong-learning.lu benutzt Cookies, um Ihnen ein qualitatives Nutzererlebnis zu ermöglichen, den Traffic zu messen, die Funktionsweise der sozialen Netzwerke zu optimieren und Ihnen personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen.

Indem Sie weiterhin die Dienste dieser Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies unter den in unseren diesbezüglichen Richtlinien vorgesehenen Bedingungen. Mehr dazu.

Notwendige Cookies
Diese Cookies ermöglichen die Nutzung der Hauptfunktionen unserer Website (zum Beispiel den Zugang zu Ihrem persönlichen Bereich). Ohne diese Cookies können Sie unsere Seite nicht normal benutzen.
Statistiken
Diese Cookies ermöglichen die Erstellung von Statistiken zum Besuch unserer Website. Ihre Deaktivierung hindert uns daran, die Qualität unserer Dienste zu verfolgen und zu verbessern.
Gezielte Werbung
Diese Cookies ermöglichen, Ihnen im Internet und über die sozialen Netzwerke Informationen und Bildungsangebote vorzuschlagen, die besser auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Unsere Richtlinien zur Verwendung von Cookies einsehen.

Akzeptieren Cookieeinstellungen ändern
Veuillez patienter...