GOEN BIS INHALT
Das Portal in Sachen lebenslanges Lernen
LU
DE
EN
FR
PT
Sie befinden sich hier: Startseite

Die Weiterbildungspraktiken der Unternehmen

Die Publikation des Observatoriums der Weiterbildung über die Weiterbildungsaktivität der Unternehmen, die die staatliche Beihilfe in Sachen berufliche Weiterbildung in Anspruch nehmen, erscheint erstmals in einem neuen Format. Der Inhalt ist der gleiche wie bei den drei zuvor vom Observatorium der Weiterbildung veröffentlichten Publikationen, d. h. die Bemühungen der Unternehmen in Sachen Weiterbildung, die Analyse des Zugangs der Arbeitnehmer zur Weiterbildung und der finanzielle Beitrag des Staates zur Weiterbildung in den Unternehmen.
Die Daten zur Weiterbildung in den Unternehmen in Luxemburg stammen von den luxemburgischen Unternehmen der Privatwirtschaft, die in den Genuss der staatlichen Kofinanzierung in Sachen berufliche Weiterbildung gelangen. Anhand der von ihnen ausgefüllten Anträge können ihre Weiterbildungspraktiken analysiert werden.

Im Jahr 2019 nahmen insgesamt 2.324 Unternehmen der luxemburgischen Privatwirtschaft die staatliche Beihilfe für die Finanzierung ihres Weiterbildungsplans in Anspruch. Diese Unternehmen wandten 1,7% ihrer Lohnsumme für die Weiterbildung auf. Im Durchschnitt besuchten die Arbeitnehmer 4,7 Weiterbildungen mit einer Dauer von 3,9 Stunden. Eine Weiterbildung kostete durchschnittlich 220 Euro pro Teilnehmer und 56 Euro pro Stunde. Die staatliche Beihilfe für die berufliche Weiterbildung belief sich auf insgesamt 37 Mio. Euro.

Unternehmen, die eine staatliche Kofinanzierung für die Weiterbildung bekommen haben

2019 haben 2.324 Unternehmen die staatliche Beihilfe für die Weiterbildung in Anspruch genommen. Diese Unternehmen haben allein oder in Unternehmensgruppen insgesamt 1.723 Kofinanzierungsanträge gestellt. Auf nationaler Ebene haben 32,1% der Privatunternehmen mit 10 oder mehr Arbeitnehmern die staatliche Beihilfe bekommen, und 56,0% alle Arbeitnehmer der Privatwirtschaft waren vertreten.

Bemühungen der Unternehmen in Sachen Weiterbildung

Die Unternehmen, die die staatliche Beihilfe bekamen, wandten 1,7% ihrer Lohnsumme für die Weiterbildung auf. Die Weiterbildungen kosteten durchschnittlich 220 Euro pro Teilnehmer und 56 Euro pro Stunde. Die Dienstleistungen der Weiterbildungsanbieter machten 26,9% des Investitionsaufwands der Unternehmen in die Weiterbildung aus. Die Bereiche "Technik/Berufsbezogen" und "Management/Personalverwaltung" machten zusammen 56% des Investitionsaufwands der Unternehmen und 52% der absolvierten Weiterbildungsstunden aus. Hinter "Technik/Berufsbezogen" waren die Weiterbildungen in den Bereichen "Finanzen, Buchführung und Recht" und "Qualität, ISO und Sicherheit" am meisten besucht. Diese drei Bereiche machten zusammen 76% der Teilnahmen an Weiterbildungen aus.

Zugang der Arbeitnehmer zur Weiterbildung

Die Arbeitnehmer der Unternehmen, die die staatliche Beihilfe in Anspruch nahmen, besuchten im Durchschnitt 4,7 Weiterbildungen mit einer Dauer von 3,9 Stunden. Männer absolvierten durchschnittlich etwas mehr Weiterbildungen als Frauen (4,8 gegenüber 4,6), dies insbesondere in den Unternehmen mit 250 bis 999 Arbeitnehmern (5,6 gegenüber 4,6). Die Führungskräfte besuchten im Durchschnitt mehr Weiterbildungen (7,3) als die Geschäftsleiter (6,6) und die qualifizierten Arbeitnehmer (4,9). Nicht qualifizierte Arbeitnehmer nahmen durchschnittlich an 2,9 Weiterbildungen weniger teil als die Gesamtheit der Arbeitnehmer. Weibliche Führungskräfte und Geschäftsleiterinnen waren stärker vertreten (⌀ 8,1 bzw. 9,4 Weiterbildungen) als nicht qualifizierte Frauen (⌀ 1,4 Weiterbildungen). Arbeitnehmer über 45 Jahre konnten 4,4 Weiterbildungen besuchen.

Finanzieller Beitrag des Staates

Im Jahr 2019 belief sich die staatliche Beihilfe für die berufliche Weiterbildung auf 37 Mio. Euro. Im Vergleich zu 2018 war das ein Anstieg um 4,5%. Die bewilligte Kofinanzierung belief sich durchschnittlich auf 21.496 Euro pro Antrag, auf 9,2 Euro pro Weiterbildungsstunde und auf 171 Euro pro Arbeitnehmer.

Siehe ebenfalls: Entwicklung der Weiterbildungspraktiken der Unternehmen von 2007 bis 2017.

Letzte Aktualisierung - 13.05.2022
Teile diesen Inhalt

 

Drucken Alles anzeigen/ausblenden An einen Freund senden
Zurück zum Blog
 
 
Jan. Feb. März Avr
Mai Juni Juli Aug
Sep Okt. Nov. Dez.
Fanden Sie diese Seite hilfreich? Ihre Meinung hilft uns bei der Optimierung dieser Internetseite. Schicken Sie Ihre Kommentare an  webmaster. Ja Ein wenig Nein
Nutzung von Cookies

lifelong-learning.lu benutzt Cookies, um Ihnen ein qualitatives Nutzererlebnis zu ermöglichen, den Traffic zu messen, die Funktionsweise der sozialen Netzwerke zu optimieren und Ihnen personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen.

Indem Sie weiterhin die Dienste dieser Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies unter den in unseren diesbezüglichen Richtlinien vorgesehenen Bedingungen. Mehr dazu.

Notwendige Cookies
Diese Cookies ermöglichen die Nutzung der Hauptfunktionen unserer Website (zum Beispiel den Zugang zu Ihrem persönlichen Bereich). Ohne diese Cookies können Sie unsere Seite nicht normal benutzen.
Statistiken
Diese Cookies ermöglichen die Erstellung von Statistiken zum Besuch unserer Website. Ihre Deaktivierung hindert uns daran, die Qualität unserer Dienste zu verfolgen und zu verbessern.
Gezielte Werbung
Diese Cookies ermöglichen, Ihnen im Internet und über die sozialen Netzwerke Informationen und Bildungsangebote vorzuschlagen, die besser auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Unsere Richtlinien zur Verwendung von Cookies einsehen.

Akzeptieren Cookieeinstellungen ändern
Veuillez patienter...