Das Portal in Sachen lebenslanges Lernen
DE
EN
FR
PT

Schule des 2. Bildungsweges - E2C

Neue erfolgversprechende Aussichten im Bildungssystem ermöglichen

Aufbauend auf einem innovativen pädagogischen Konzept bildet die Schule des 2. Bildungsweges, kurz E2C, einen wesentlichen Bestandteil des öffentlichen Schulsystems. Sie richtet sich an alle Jugendliche und Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren, die wegen schulischen Versagens oder falscher Berufswahl die Schule abgebrochen haben oder keinen Ausbildungsplatz finden.

Die E2C bietet diesen Lernenden besondere Unterstützung, wobei Begleitung und persönliche Betreuung besonders im Vordergrund stehen. Sie bietet Einführungs-, Auffrischungs- und Qualifizierungskurse an und widmet sich dem Bedürfnis der Lernenden nach Umschulung und persönlicher Entfaltung.

An der Schule können Ausbildungen des Sekundarunterrichts ab der 9. Klasse (5e) und des technischen Sekundarunterrichts, ebenfalls ab der 9. Klasse (9e), absolviert werden. Die E2C bietet ferner die alternierende Ausbildung zum Erzieher mit dem Ziel des Erzieherdiploms und des Abschlusszeugnisses des technischen Sekundarunterrichts (Technisches Abitur) und Vorbereitungsmodule, die den Zugang zu einem Hochschulstudium ermöglichen, an.

Persönliches Projekt

Die Anmeldung in der E2C ist an bestimmte Bedingungen gebunden. Der Lernende muss an einem persönlichen Gespräch teilnehmen,

  • sich einer Kompetenzbilanz unterziehen: Bewertung der Kenntnisse, einschließlich der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit, der Mathematikkenntnisse und des logischen Denkvermögens sowie der außerhalb der Schule erworbenen Fähigkeiten,
  • einen Ausbildungsvertrag abschließen: dieser verlangt, dass der Schüler bereit ist, aktiv und mit vollem Einsatz an den Kursen teilzunehmen und die Regeln und den Stundenplan strikt einzuhalten,
  • ein persönliches und berufliches Projekt festlegen.

Auf der Grundlage des persönlichen Projekts des Lernenden und entsprechend seinen Bedürfnissen und seinem Lernrhythmus stellen die Lehrkräfte einen Lehrplan auf.

Die Allgemeinbildung wird in folgenden Bereichen gewährleistet:

  • Sprachen (Französisch, Deutsch, Englisch)
  • Mathematik und logisches Denkvermögen
  • Naturwissenschaften und Technik
  • Geistes- und Sozialwissenschaften

Die betreffenden Kompetenzen und der Inhalt der Kurse hängen vom Projekt des Lernenden ab.

Der praktische Unterricht umfasst Praktika in Unternehmen und den Werkstätten der E2C. Er wird für die Sektoren Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Hotelgewerbe und Tourismus, Industrie, medizinische Hilfsberufe und Sozialwesen angeboten. Der Lernende kann sein persönliches und berufliches Projekt abschließen, indem er in einer Lehrküche, Gärtnerei oder in den verschiedenen Werkstätten der E2C arbeitet.

Die Zeugnisse und Bescheinigungen der E2C sind Teil des nationalen Zertifizierungssystems des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend (Ministère de l’Education nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse - MENJE). Die Modalitäten für die Abschlussprüfungen sind die gleichen wie für die Schüler in den schulischen Einrichtungen der Erstausbildung.

Eine Kompetenzübersicht als Ergänzung zum Zeugnis ist wesentlicher Bestandteil der von der E2C ausgestellten Zeugnisse.

Ein Lernender, dessen Fehlzeiten 10 % der Pflichtunterrichtsstunden des Schuljahres überschreiten, darf seine Ausbildung während des laufenden Jahres nicht fortsetzen.

Erstausbildung - Allgemeiner Sekundarunterricht
(9. Klasse (5e M) des modernen Unterrichtszweigs und 10. Klasse (4e M) des modernen Unterrichtszweigs, 11. (3e G) bis 13. Klasse (1re G) der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung)

Folgende Klassen werden im Schuljahr 2017/2018 in Form von Tagesunterricht (zwischen 32 und 36 Wochenstunden) angeboten:

Klasse Beschreibung/Ziel Gewünschtes Profil
9. Klasse des modernen Unterrichtszweigs (5e M)
mindestens 16 Jahre
Vorbereitungsunterricht für die Zulassung zur 10. Klasse des modernen Unterrichtszweigs (4e M) bestandende 8. Klasse des theoretischen Unterrichts (8e TE) oder 8. Klasse des allgemeinen Sekundarunterrichts (6e ES)
10. Klasse des modernen Unterrichtszweigs (4e M)
mindestens 17 Jahre
Auffrischungsunterricht zur Vorbereitung auf die 11. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (3e G) bestandene 9. Klasse des allgemeinen Sekundarunterrichts (5e ES), 9. Klasse (5e) der E2C oder 9. Klasse des theoretischen Unterrichts (9e TE)
11. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (3e G)
mindestens 17 Jahre
11. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (3e G) bestandene 10. Klasse des allgemeinen Sekundarunterrichts (4e ES), 10. Klasse (4e) der E2C oder 10. Klasse des technischen Ausbildungszweigs
12. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (2e G)
mindestens 17 Jahre
12. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (2e G) bestandene 11. Klasse des allgemeinen Sekundarunterrichts (3e ES) oder 11. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (3e G) der E2C
13. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (1e G)
mindestens 17 Jahre
13. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (1e G)
zum Erhalt des Abschlusszeugnisses des allgemeinen Sekundarunterrichts (Abitur)
bestandene 12. Klasse des allgemeinen Sekundarunterrichts (2e ES) oder 12. Klasse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (2e G) der E2C

Erstausbildung - Technischer Sekundarunterricht und Berufsausbildung (9. Klasse (9e), 10. Klasse (10e) DAP, 10. Klasse (10e) PS und 11. Klasse (11e) PS)

alternierende Ausbildung zum Erzieher (12e EA)

Klasse Beschreibung/Ziel Gewünschtes Profil
9. Klasse Grundausbildung
16 - 30 Jahre
Vorbereitungsunterricht für die Zulassung zur 10. Klasse DAP nach Aktenlage
9. Fortgeschrittenenklasse
16 - 30 Jahre
Vorbereitungsunterricht für die Zulassung zur technischen Ausbildung bestandene 9. Klasse des Orientierungsunterrichts (9e PO)
10. Klasse DAP –
Koch
mindestens 17 Jahre
1. Jahr DAP – Vollzeitunterricht in der Schule mit Praktika im beruflichen Umfeld Bestätigter Zugang über 9. Klasse oder bestandene 9. Klasse Grundausbildung der E2C
10. Klasse DAP –
Landschaftsgärtner
mindestens 17 Jahre
1. Jahr DAP – Vollzeitunterricht in der Schule mit Praktika im beruflichen Umfeld Bestätigter Zugang über 9. Klasse oder bestandene 9. Klasse Grundausbildung der E2C
10. Klasse DAP –
Elektriker
mindestens 17 Jahre
1. Jahr DAP – Vollzeitunterricht in der Schule mit Praktika im beruflichen Umfeld Bestätigter Zugang über 9. Klasse oder bestandene 9. Klasse Grundausbildung der E2C
10. Klasse DAP –
Lebensbetreuer
mindestens 17 Jahre
1. Jahr DAP – Vollzeitunterricht in der Schule mit Praktika im beruflichen Umfeld Anfängliche Kompetenzbilanz
10. Klasse der gesundheits- und sozialberuflichen Fachrichtung (10e PS)
mindestens 17 Jahre
Gesundheits- und Sozialberufe
10. Klasse der gesundheits- und sozialberuflichen Fachrichtung
Bestätigter Zugang über 9. Klasse oder bestandene 9. Fortgeschrittenenklasse der E2C
11. Klasse der gesundheits- und sozialberuflichen Fachrichtung (11e PS)
mindestens 17 Jahre
Gesundheits- und Sozialberufe 11.
Klasse der gesundheits- und sozialberuflichen Fachrichtung
bestandene 10. Klasse der gesundheits- und sozialberuflichen Fachrichtung (10e PS) oder nach Aktenlage

Erwachsenenbildung - alternierende Ausbildung zum Erzieher
(12. Klasse (12e) EA, 13. Klasse (13e) EA und Abschlussklasse)

Die alternierende Ausbildung zum Erzieher ist ein neuer berufsbegleitender Ausbildungsweg. Sie wird im Rahmen der Erwachsenenbildung angeboten und ermöglicht es Erwachsenen, ein anerkanntes Diplom im zweiten Bildungsweg zu erhalten. Das Ziel besteht darin, eine berufsbegleitende Ausbildung anzubieten, die auf den luxemburgischen Berufssektor ausgerichtet ist. Die Ausbildung ist für Erwachsene ohne anerkannten Abschluss im Beruf des Erziehers gedacht, die jedoch bereits im Erziehungswesen oder in Sozialberufen tätig sind.

Die Ausbildung besteht aus:

  • dem theoretischem Unterricht während den Schulzeiten im Umfang von 16 Wochenstunden, jeweils an zwei aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche,
  • dem Selbststudium,
  • der Berufspraxis samt pädagogischer Selbstreflexion.
Klasse Beschreibung/Ziel Gewünschtes Profil
12. Klasse alternierende Ausbildung zum Erzieher (13e EA)
mindestens 21 Jahre
12. Klasse alternierende Ausbildung zum Erzieher Zulassungsbedingungen
13. Klasse alternierende Ausbildung zum Erzieher (13e EA)
mindestens 21 Jahre
13. Klasse alternierende Ausbildung zum Erzieher bestandene 12. Klasse alternierende Ausbildung zum Erzieher (12e EA)
Abschlussklasse
Abschlussklasse der alternierenden Ausbildung zum Erzieher mit dem Ziel des Erzieherdiploms Technisches Abitur (Diplôme de fin d'études secondaires techniques) im Rahmen der
  • alternierenden Ausbildung zum Erzieher
  • Erstausbildung zum Erzieher

Erwachsenenbildung - Zeugnis der Hochschulreife (Diplôme d'accès aux études supérieures - DAES)

Das Zeugnis der Hochschulreife (DAES) ist ein neuer von der Schule des 2. Bildungsweges im Rahmen der Erwachsenenbildung angebotener Bildungsweg, der den Erwachsenen einen allgemeinen Zugang zu Hochschulstudien ermöglicht. Folgende Klassen werden im Schuljahr 2017/2018 in Form von Tagesunterricht (zwischen 30 und 32 Wochenstunden) angeboten:

Klasse Beschreibung/Ziel Gewünschtes Profil
Vorbereitungsklasse DAES
mindestens 20 Jahre
Vorbereitungsklasse auf das Zeugnis der Hochschulreife Zulassungsbedingungen
Abschlusssklasse DAES
mindestens 20 Jahre
Abschlussklasse des Zeugnisses der HochschulreifeZulassungsbedingungen

 

Drucken Alles anzeigen/ausblenden
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Google+ teilen An einen Freund senden
Zurück zum Blog
 
 
Jan. Feb. März Avr
Mai Juni Juli Aug
Sep Okt. Nov. Dez.
Fanden Sie diese Seite hilfreich? Ihre Meinung hilft uns bei der Optimierung dieser Internetseite. Schicken Sie Ihre Kommentare an  webmaster oder geben Sie uns Ihr Feedback. Ja Ein wenig Nein
lifelong-learning.lu verwendet Cookies

Durch die Besichtigung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese sind notwendig für die Navigation und Durchführung von Statistiken.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit in Ihrem Browser ändern. OK