Das Portal in Sachen lebenslanges Lernen
DE
EN
FR
PT
Sie befinden sich hier: Formations

Schulungen im Rahmen des Erwerbs der luxemburgischen Staatsangehörigkeit

Die Bescheinigung "Vivre ensemble" erhalten und seine Luxemburgischkenntnisse beurteilen lassen

Im Rahmen des Erwerbs der luxemburgischen Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung oder Option müssen die Betroffenen die Bescheinigung "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg" vorlegen und den "Sproochentest Lëtzebuergesch" bestehen.

Einbürgerung, Option: Zu erfüllende Bedingungen

1. Jeder nicht luxemburgische Volljährige, der die nachstehenden Bedingungen erfüllt, kann einen Antrag auf Einbürgerung stellen.

  • seit mindestens 5 Jahren rechtmäßig in Luxemburg leben. Das letzte Jahr des Wohnsitzes unmittelbar vor dem Antrag auf Einbürgerung muss ununterbrochen sein;
  • Luxemburgischkenntnisse besitzen, die durch die Bescheinigung über die bestandene Prüfung zur Beurteilung der Sprachkompetenz im Luxemburgischen nachgewiesen werden;
  • am Kurs "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg" teilgenommen oder die Prüfung über die in diesem Kurs unterrichteten Themen bestanden haben

2. Jeder Nicht-Luxemburger, der die vom Gesetz vom 8. März 2017 vorgesehenen Bedingungen erfüllt, kann die luxemburgische Staatsangehörigkeit durch Option erwerben.

  • In den nachstehend beschriebenen Fällen bedarf der Erwerb durch Option den Erhalt der Bescheinigung "Vivre ensemble" sowie eine Beurteilung der Luxemburgischkenntnisse:
    - Eltern eines minderjährigen Luxemburgers;
    - Heirat mit einem Luxemburger bzw. einer Luxemburgerin;
    - Volljähriger, der die Verpflichtungen aus dem Aufnahme- und Eingliederungsvertrag (CAI) erfüllt hat;
    - Volljähriger, der sich vor Erreichen des 18. Lebensjahres in Luxemburg niedergelassen hat;
    - Volljähriger mit dem Status eines Staatenlosen, Flüchtlings oder subsidiär Schutzberechtigten.

  • Volljähriger, die seit mindestens 20 Jahren rechtmäßig in Luxemburg leben, wird für das Optionsverfahrens nur eine Bescheinigung über 24 Luxemburgischstunden verlangt.


Der Erwerb der luxemburgischen Staatsangehörigkeit unterliegt immer einer Ehrenhaftigkeitsbedingung.

Mehr Informationen

Bescheinigung "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg"

Das Gesetz vom 8. März 2017 über die luxemburgische Staatsangehörigkeit sieht vor, dass der Anwärter die Bescheinigung "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg" vorlegt, welche entweder die Teilnahme an 24 Kursstunden oder die bestandene Prüfung nachweist.

Im Kurs und in der Prüfung werden folgende Themen behandelt:

  1. Grundrechte der Bürger (6 Stunden);
  2. Staatliche und kommunale Institutionen des Großherzogtums Luxemburg (12 Stunden);
  3. Die Geschichte des Großherzogtums Luxemburg und die europäische Integration (6 Stunden).

Für die Organisation des Kurses und der Prüfung "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg" ist die Abteilung für Erwachsenenbildung (Service de la formation des adultes) des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend (Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse) zuständig. Die Anmeldung zum Kurs bzw. zur Prüfung ist kostenlos.

Es gibt verschiedene Kategorien von Personen, die die Bescheinigung "Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg" benötigen:

  • Kurs - 24 St.
    Personen, die 24 Kursstunden absolvieren möchten OHNE Prüfung

  • Kurs - 18 St.
    Personen, die im Besitz der Bescheinigung der Staatsbürgerkundekurse im Rahmen des Aufnahme- und Eingliederungsvertrags (CAI) sind

  • Prüfung
    Personen, die die Prüfung ablegen möchten, ohne den Kurs besucht zu haben

  • Prüfung - Sondertermine
    Personen, die im Besitz der Bescheinigung der Staatsbürgerkundekurse gemäß dem alten Staatsangehörigkeitsgesetz vom 23. Oktober 2008 sind

Sich auf dem Portal anmelden 
Achtung, das Anmeldeportal ist nur von Luxemburg aus zugänglich.

Die weiteren Modalitäten für den Erwerb der luxemburgischen Staatsangehörigkeit sind auf der Internetseite des Ministeriums für Justiz erläutert.


Luxemburgischkenntnisse

Beurteilung der Sprachkompetenz im Luxemburgischen "Sproochentest Lëtzebuergesch"

Die Prüfung für die Beurteilung des gesprochenem Luxemburgisch wird vom Nationalen Spracheninstitut (Institut national des langues Luxembourg - INL) organisiert. Das INL ist die nationale Zertifizierungsstelle für die reglementierten Diplome und Zeugnisse im Luxemburgischen.

Der "Sproochentest Lëtzebuergesch" besteht aus 2 zu bestehenden Teilprüfungen:

  1. Prüfung im mündlichen Ausdruck / A2

    Das erforderliche Niveau entspricht dem Kompetenzniveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS) für den mündlichen Ausdruck und die mündliche Interaktion.
    Der Prüfungskandidat ist in der Lage, sich vorzustellen, und kann in einfachen Worten über seine Familie, andere Personen, seine Lebensbedingungen, seine Ausbildung oder seinen Beruf sprechen. Er ist in der Lage, Personen, Gegenstände und Aktivitäten auf einfache Weise zu beschreiben und zu vergleichen."

  2. Prüfung im Hörverstehen / B1

    Das erforderliche Niveau entspricht dem Kompetenzniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS) für das Hörverstehen.
    "Der Prüfungskandidat kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Er kann das Wesentliche aus vielen Radio- und Fernsehsendungen verstehen, wenn es um die Nachrichten oder Themen geht, die ihn persönlich oder beruflich interessieren, und der Sprecher langsam und betont spricht."

Die Daten und Orte des "Sproochentest Lëtzebuergesch" sowie die Bedingungen und die Anmeldung für die Prüfungen sind auf der Internetseite des INL einsehbar. Die Prüfungskandidaten werden mindestens 15 Tage vor dem Datum der ersten Prüfung per Post über die Daten und Uhrzeiten der Prüfungstermine informiert.

Interessenten können den Luxemburgischunterricht im INL besuchen, oder an Kursen, die von den Gemeinden oder Privatinstituten und -schulen organisiert werden, teilnehmen. Bei Personen, die über keinerlei luxemburgische Sprachkenntnisse verfügen, sind durchschnittlich 400 Kursstunden zur Erreichung der verlangten Kompetenzniveaus zu veranschlagen.

Informieren Sie sich auf dem Portal über die Luxemburgischkurse.

Auf Antrag und gegen Vorlage von Nachweisen erstattet der Staat dem Anwärter unter den in einer großherzoglichen Verordnung festgelegten Bedingungen und bis in Höhe eines ebenfalls in einer großherzoglichen Verordnung festgelegten Betrags die Anmeldegebühren für die Prüfung zur Beurteilung der Sprachkompetenz und die Luxemburgischkurse.

Bescheinigung über 24 Luxemburgischstunden

Im Rahmen der Beantragung der luxemburgischen Staatsangehörigkeit durch Option im Falle eines seit mindestens 20 Jahren ordnungsgemäß in Luxemburg ansässigen Erwachsenen sieht das Verfahren die Teilnahme an einem Luxemburgischkurs vor.

Dieser Kurs wird vom Nationalen Spracheninstitut (INL) oder einem Anbieter, dessen Kursprogramm von dem für die Bildung zuständigen Minister anerkannt ist, veranstaltet.

Der 24-stündige Kurs soll eine Einführung in die luxemburgische Sprache im mündlichen Ausdruck und im Hörverstehen bieten. Der Anbieter bescheinigt die Teilnahme am Kurs.

2 Situationen

  1. Inhaber einer von der Abteilung für Erwachsenenbildung (SFA) ausgestellten Bescheinigung über die Teilnahme an einem Luxemburgischkurs (Kurse der weiterführenden Schulen mit dem Gütesiegel der SFA, der ASBL und der Gemeinden) sein, die mindestens 35 Luxemburgischstunden (70 % Anwesenheit → 35 Stunden * 0,7 = 24,5 Stunden)

    Die Bescheinigung wird mit einem Stempel als Nachweis für die Teilnahme an einem Luxemburgischkurs, der die von Artikel 28 des Gesetzes vom 8. März 2017 über die luxemburgische Staatsangehörigkeit vorgesehenen Bedingungen erfüllt, ausgestellt.

    Das Verfahren für die Inhaber einer Bescheinigung des INL ist das gleiche, nur dass der Antrag an das INL gestellt werden muss.

  2. einen Luxemburgischkurs besuchen

    Siehe das aktuelle Angebot der Anbieter der Abteilung für Erwachsenenbildung: Luxemburgischkurse

Mehr Informationen zum Verfahren.

 

Drucken Alles anzeigen/ausblenden
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Google+ teilen An einen Freund senden
Zurück zum Blog
 
 
Jan. Feb. März Avr
Mai Juni Juli Aug
Sep Okt. Nov. Dez.
Fanden Sie diese Seite hilfreich? Ihre Meinung hilft uns bei der Optimierung dieser Internetseite. Schicken Sie Ihre Kommentare an  webmaster. Ja Ein wenig Nein
lifelong-learning.lu verwendet Cookies

Durch die Besichtigung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese sind notwendig für die Navigation und Durchführung von Statistiken.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit in Ihrem Browser ändern. OK