Das Portal in Sachen lebenslanges Lernen
DE
EN
FR
PT

Die VAE zum Erwerb des höheren Fachdiploms

Die Validierung des nichtformalen und informellen Lernens (Validation des acquis de l'expérience) oder VAE ermöglicht die Anerkennung der Erfahrung mit dem Ziel des vollständigen oder teilweisen Erwerbs eines höheren Fachdiploms (Brevet de technicien supérieur - BTS).

Die VAE richtet sich an alle Erwerbsfähigen, unabhängig von Alter, Bildungsstand oder beruflicher Situation. Unerlässliche Voraussetzung hierfür ist die mindestens dreijährige (d. h. 5.000 Stunden) unterbrochene oder ununterbrochene Ausübung einer entgeltlichen, unentgeltlichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit mit direktem Bezug zum beantragten Nachweis.

Um das seiner Erfahrung entsprechende Diplom zu ermitteln, wird der Bewerber aufgefordert, die Liste einzusehen und sich bei den betreffenden weiterführenden Schulen zu erkundigen. Es können noch nicht alle BTS über die VAE erworben werden.

Vorgehensweise

Der Antrag auf Validierung und der Anmeldeantrag sind an den Direktor der Schule zu richten, die das jeweilige Diplom verleiht. Dem Antrag auf Validierung sind Unterlagen beizufügen, aus denen die das angestrebte Diplom betreffenden Kenntnisse, Kompetenzen und Fähigkeiten hervorgehen, die der Bewerber durch seine Erfahrung erworben hat.

Auf Vorschlag des Direktors der Schule ernennt der Minister eine speziell für das betreffende Ausbildungsprogramm eingesetzte Kommission.

Diese Kommission nimmt die Prüfung des Antrags auf Validierung und der Unterlagen vor und führt mit dem Bewerber ein Gespräch. Sie kann ebenfalls eine Begutachtung in einer realen oder nachgestellten Situation vorsehen. Anlässlich ihrer Beschlussfassung bewertet sie die erworbene Erfahrung unter Berücksichtigung des Programms des angestrebten Diploms.

Die Kommission kann eine oder mehrere der folgenden Entscheidungen treffen:

  • Befreiung von der Vorlage eines der Diplome gemäß Artikel 10 (1) des Gesetzes vom 19. Juni 2009 (über die Festlegung der Modalitäten der Hochschulstudiengänge, die mit dem höheren Fachdiplom abgeschlossen werden);

  • Anmeldung, sofern ein vollständiges Programm erfüllt wird;

  • Befreiung von der Teilnahme an bestimmten Modulen oder Kursen, aus denen sich die Weiterbildungsmodule zusammensetzen;

  • Befreiung von der Pflicht, sich bestimmten Validierungsmaßnahmen zu unterziehen;

  • Freistellung von allen Modulen, Kursen und Prüfungen zur Erlangung des Diploms.

 

Drucken Alles anzeigen/ausblenden
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Google+ teilen An einen Freund senden
Zurück zum Blog
 
 
Jan. Feb. März Avr
Mai Juni Juli Aug
Sep Okt. Nov. Dez.
Fanden Sie diese Seite hilfreich? Ihre Meinung hilft uns bei der Optimierung dieser Internetseite. Schicken Sie Ihre Kommentare an  webmaster oder geben Sie uns Ihr Feedback. Ja Ein wenig Nein
lifelong-learning.lu verwendet Cookies

Durch die Besichtigung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese sind notwendig für die Navigation und Durchführung von Statistiken.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit in Ihrem Browser ändern. OK